Musiker

Karola Wolff. Karola begann schon in früher Kindheit mit dem Geigen. Nach einer klassischen Ausbildung entdeckte sie mehr und mehr den Folktanz und die Folkmusik. Als Geigerin wurde sie am stärksten von der traditionellen Musik Frankreichs inspiriert – sie lebte ein Jahr in dem Land und bereiste es seither oft. Ihr Herz schlägt insbesondere für die Musik der Auvergne,
der Gascogne sowie des Südostens Frankreichs. Sie spielte in der Dresdner Band Fußnote, sowie in einigen Berliner Formationen und begleitete als Einzelmusikerin häufig Tanzworkshops.

Christiane Oberdorf. Christianes musikalische Wurzeln gründen in der klassischen Ausbildung auf der Blockflöte, die sie noch bis heute begleitet. Im Laufe der Jahre entfaltete sie diese Grundlage auf verschiedensten Streifzügen zu
mehreren anderen Instrumenten und Musikrichtungen. Begeistert davon, daß das Publikum die Musik nicht nur anhört, sondern gleich noch dazu tanzt, entdeckte sie den Folk und schloß sich nach ersten Erfahrungen in einer Balkantanzband in Erlangen der Gruppe Strandgut an. Hier lernte sie moderne west- und mitteleuropäische Folkmusik zu spielen und danach zu tanzen. Inzwischen ist ihr die Geige genauso lieb wie die Flöte - oder die Rauschpfeife. Oder das diatonische Akkordeon. Oder Percussion..

 Andreas Bothe. Andreas war schon lange begeisterter Salsa-Tänzer, als er auf Cuba die Liebe zum Trommeln entdeckte. Daraufhin beschäftigte er sich einige Jahre mit vorwiegend afro-cubanischen Rhythmen, spielte zum afrikanischen Tanz und in Sambagruppen. In Spanien, wo er einige Zeit lebte, spielte er Kongas in einer Tuna-Gruppe. Als er später als Perkussionist bei der Erlanger Gruppe Strandgut einstieg, kam er erstmals dem Folk in Berührung – auch dabei hielten sich der Spaß am Musizieren und am Tanzen die Waage. Als er dann „mehr zufällig“ das diatonische Akkordeon in die Hand nahm, fesselte es ihn sofort! Inzwischen gibt er seit vielen Jahren regelmäßig Akkordeon- und Ensemblekurse und spielt Bal Folk-Musik in verschiedenen Formationen und macht gelegentlich Straßenmusik. Das Trommeln hat er nie ganz sein lassen - und wenn es auf den Akkordeonknöpfen ist...